Vorbildlicher ehrenamtlicher Arbeitseinsatz auf dem Friedhof

Bildquelle: Ulli Mauß, Personen auf den Bildern: Jakob Sand, Horst „Foxel“ Schwarz, Wolgang Wolf

Auf Initiative von Jakob Sand, der 91-jährige Vater unseres langjährigen CDU-Vorstandmitglieds und vielfachen Mandatsträgerin Ulrike Mauß, wurde eine Ruhebank auf dem Friedhof Niederwürzbach in der Nähe der neuen Grabreihen installiert. Es war ihm schon länger ein großes Anliegen, sich an dieser Stelle im Schatten auf einer Sitzbank ausruhen zu können und so schritt er zusammen mit der tatkräftigen Unterstützung von Horst „Foxel“ Schwarz selbst zur Tat.

Abseits auf dem Friedhof stand eine ungenutzte Bank für das Vorhaben zur Verfügung. Allerdings befand sich diese in einem schlechten Zustand, so dass vor einer Umsetzung zuerst die komplette Lattung erneuert werden musste. Neue Bretter wurden vom Bauhof der Stadt Blieskastel zur Verfügung gestellt und konnten beim stellvertretenden Ortsvorsteher Harald Pauly abgeholt werden. Somit konnten „die fleißigen Zwei“ nach den notwendigen Streich- und Bohrarbeiten die neuen Latten auf dem gusseisernen Gestell montieren und die Bank an neuer Stelle fachmännisch aufstellen. Spontane Hilfe beim Transport leistete Wolfgang Wolf.

Die CDU Niederwürzbach dankt recht herzlich Jakob Sand und Horst Schwarz für den vorbildlichen Arbeitseinsatz, die Friedhofsbesucherinnen und-besucher werden sich sehr über das neue „schattige Plätzchen“ freuen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.