Die CDU Fraktion Niederwürzbach reicht in der nächsten Ortsratssitzung zwei Anträge ein!

Die Ortsratsmitglieder bitten im ersten Antrag die Stadtverwaltung Blieskastel um einen kurzen Bericht zum Stand der energetischen Sanierung der Grundschule Niederwürzbach. Dazu sollte auch ein Mitarbeiter aus dem entsprechenden Fachbereich eingeladen werden, der dazu kompetent berichten kann.

Zur Begründung: mehr…

Sommerfest der CDU Niederwürzbach – ein toller Erfolg!

Bildautor: CDU Niederwürzbach

Beim Sommerfest der CDU Niederwürzbach an „Christi Himmelfahrt“ am 30. Mai herrschte in diesem Jahr wieder eine sehr gute Stimmung. Bei strahlendem Wetter konnten zahlreiche Gäste bei angenehmen Temperaturen mit einer großen Auswahl an Getränken und Speisen, wie Spießbraten mit diversen Salaten, Paella und Kaffee und Kuchen, auf dem Gelände des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins feiern.

In diesem Jahr spielte erstmals die Happy House Band ab 15 Uhr. Diese Band ist seit vielen Jahren ein Garant für perfekt handgemachte Tanzmusik und Unterhaltung vom Feinsten! Die Band heizte auf dem CDU-Sommerfest musikalisch richtig ein, ein Erlebnis der besonderen Art für alle Bürger und Bürgerinnen von Niederwürzbach! mehr…

Kandidaten für Orts- und Stadtrat schmücken Boot am Kreisel in Niederwürzbach!

Bildautor: CDU Niederwürzbach, Michael Wons
Bild von links nach rechts: Michael Wons, Ulrike Mauß, Stefan Stemmler, Thomas Bingert, Patrick Hüther

Der CDU Ortsverband Niederwürzbach hat seine Hausarbeit gemacht und die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. „Stark für unsere Heimat – dafür haben wir eine gute Mannschaft zusammengestellt“, davon ist der Vorsitzende der CDU Niederwürzbach Patrick Hüther überzeugt. Mit neuen Gesichtern und erfahrenen Köpfen, mit einem ausgewogenen Team aus Frauen und Männern, die sich engagiert und motiviert für unseren Ort und die ganze Region einsetzen wollen, tritt die CDU in Niederwürzbach an.
So hat es sich der CDU Ortsverband Niederwürzbach mit einigen Orts- und Stadtratskandidaten auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen das Boot am Kreisel sommerlich zu bepflanzen und zu dekorieren. Am Samstag, 18.Mai machten sich fleißige Hände daran, das Boot am Kreisel für die Sommertage herauszuputzen. Die Pflanzerde im Boot wurde gesäubert und geharkt, die kleinen Buchsbäume wurden getrimmt und frische Sommerblumen gepflanzt.

Flammkuchen und gemütliches Beisammensein mit der CDU Niederwürzbach

Am Freitag, den 17. Mai um 16:30 Uhr lädt der CDU Ortsverband Niederwürzbach alle Bürger und Bürgerinnen zu Flammkuchen und Getränken ein.

Dieses gemütliche Zusammentreffen veranstaltet der CDU Ortsverband Niederwürzbach auf dem Parkplatz vor Getränke Welsch in der Bezirksstraße 129 in Niederwürzbach. Auf dem kleinen Parkplatz ist genügend Platz für einen Peugeot 202 mit Flammkuchenofen und ein paar Bierbänke und Stehtische. Mit dabei ist auch die Bürgermeisterin der Stadt Blieskastel Annelie Faber-Wegener, Landtagsabgeordnete Jutta Schmitt-Lang und viele Kandidaten der Union für die anstehenden Kommunalwahlen, die für Gespräche und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Die CDU Niederwürzbach freut sich darauf – bei hoffentlich sonnigem Maiwetter – zahlreiche Gäste aus Niederwürzbach und Umgebung begrüßen zu können und wünscht einen angenehmen Aufenthalt in gemütlicher Atmosphäre!

Kita Niederwürzbach: echter Anbau statt Container, mehr Platz – mehr Qualität – 1,2 Millionen Euro Investition

Die CDU-Stadtratsfraktion spricht sich für einen echten Anbau an die Kita Niederwürzbach aus, Stein auf Stein anstatt in Containerbauweise. Damit folgt sie einem Vorschlag der Stadtverwaltung und dem beauftragten Architekten. Das Projekt müsse nun zügig vorangetrieben werden, 1,2 Millionen Euro soll es kosten.

„Die neue Planung bietet mehr Platz und deutlich mehr Qualität als die ursprüngliche Containerlösung. Die Kita wird durch den Neubau insgesamt verbessert. Im Haushalt haben wir vorgesorgt und bereits mehr Mittel eingestellt“, erklärte Michael Wons für die CDU-Stadtratsfraktion. mehr…

CDU Niederwürzbach: Briefwahl ab jetzt möglich!

Bildquelle: CDU Niederwürzbach; Bild von links nach rechts: Michael Wons, Josef Welsch, Ulrike Mauß, Michael Schwarz, Patrick Hüther, Thomas Bingert, Kirsten Schwarz

Am 26. Mai sind Kommunal- und Europawahlen- schon heute können Sie Briefwahl beantragen. Ihre Briefwahlunterlagen können Sie wie immer per Post anfordern oder ganz einfach digital. So geht’s: Entweder über die Seite der Stadt Blieskastel (www.blieskastel.de) oder noch einfacher wenn Sie mit ihrem Smartphone den QR- Code auf ihrer Wahlbenachrichtigungskarte scannen.

Ein paar Klicks und Ihre Wahlunterlagen kommen zu Ihnen nach Hause. Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen, wenden Sie sich jederzeit an unsere Briefwahlbeauftragten: Jürgen Krancher: 06842 / 9261305, Ulrike Mauß: 06842 / 7689, Michael Schwarz: 06842 / 7676, Stefan Stemmler: 06842 / 7304, Michael Wons: 06842 / 7872. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Die Briefwahlbüros der Stadt Blieskastel öffnen am 6. Mai. Auch dort können Sie bequem wählen, wenn Sie in der Stadt unterwegs sind.

Viele Wege führen zur Wahl. Gehen Sie wählen. Es ist unsere Stadt!

CDU Niederwürzbach vor Ort unterwegs, neue Ideen für die Naherholungsanlage Würzbacher Weiher!

Bildquelle: Jürgen Baquet

 
Mit mehreren Vertretern des CDU-Ortsverbandes Niederwürzbach, darunter Mitglieder des Ortsrates und Stadtrates Blieskastel, startete am Samstag eine Begehung der Naherholungsanlage Würzbacher Weiher.
Ideen, die in Sachen weitere Verschönerung des Weihers über Jahre im Gespräch sind, sammelten die CDU-Mitglieder vor Ort. Einig war man sich, dass der Spielplatz an der Freizeitanlage attraktiver werden muss. „Konkret festgelegt sei noch nichts, allerdings gehe die Tendenz schon zu einem Gerät zum Balancieren oder eine Art Klettergerüst“, sagte Michael Wons, Orts- und Stadtratskandidat für Niederwürzbach. mehr…

CDU Niederwürzbach mit starkem Team in die Kommunalwahl

Bildquelle: CDU Niederwürzbach

Der stv. Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtrat, Michael Wons, führt bei den anstehenden Kommunalwahlen sowohl die Ortsratsliste, als auch die Bereichsliste der CDU für den Stadtrat an. Wir freuen uns sehr, dass Michael Wons weiter Verantwortung für Blieskastel und unseren Heimatort Niederwürzbach übernehmen will“, sagte der CDU Vorsitzende Patrick Hüther.

Erfahrung und frische Ideen auf den Listen für den Orts- und Stadtrat vereint
Auf den Plätzen zwei und drei kandidieren Kirsten Schwarz und Fabian Armand für ein Stadtratsmandat. Beide bewerben sich erstmals für einen Platz im Stadtrat und wollen neue Ideen in die Ratsarbeit einbringen und aktiv anpacken für Blieskastel und Niederwürzbach.
Mit Patrick Hüther auf Platz drei der Gebietsliste kandidiert ein weiterer Niederwürzbacher auf einem sehr aussichtsreichen Platz für den Stadtrat. Hüther gehört dem Stadtrat bereits seit 2009 an und möchte mit seiner Erfahrung weiterhin die Geschicke unserer Heimat mitbestimmen.
Auf den weiteren Plätzen bewerben sich: Michael Schwarz, Stefan Stemmler, Ulrike Mauß, Jürgen Krancher, Hans-Clemens Stephan, Ulla Schwarz und Thomas Bingert.
„Wir brauchen Erfahrung im Team und gleichzeitig neue Ideen und eine erweiterte Sichtweise“, so Patrick Hüther mit Blick auf die Kandidaten. „Gleiches gilt natürlich auch für den Ortsrat.“, hier kandidieren: Michael Wons, Michael Schwarz, Kirsten Schwarz, Thomas Bingert, Josef Welsch, Patrick Hüther, Ulrike Mauß, Stefan Stemmler, Fabian Armand, Julia Schwarz, Jürgen Krancher, Ulla Schwarz, Hans-Clemens Stephan, Maximilian Dithmar, Lothar Welsch, David Mauß, Uwe Mayer, Peter Schwarz, Manuela Grauß-Armand, Dieter Hemmerling, Gernot Schwarz, Kurt Schwarz.
Für den Kreistag kandidiert mit Ulrike Mauß eine starke und erfahrene Persönlichkeit.

Niederwürzbacher CDU freut sich über gelungene Parkplatzsanierung

Bildquelle: CDU Niederwürzbach

Der CDU-Ortsratsspitzenkandidat von Niederwürzbach Michael Wons freut sich über die gelungene Sanierung des Parkplatzes vor dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins. Schon seit Jahren kämpft die CDU Niederwürzbach für diese Maßnahme, die auch in touristischer Hinsicht sehr wichtig ist. Der Parkplatz wird zusätzlich sehr stark von den Besuchern der beiden umliegenden Geschäfte genutzt. „Umso mehr freut es uns, dass es uns im Rahmen der letztjährigen Haushaltsberatungen gelungen ist, die Mittel dafür bereitzustellen“, so Michael Wons.

„Endlich ist der Parkplatz in einem vernünftigen Zustand und die Kraterlandschaft aus Sand und Schotter gehört der Vergangenheit an. Eigentlich hätte das schon viel früher passieren müssen.“ ergänzt Michael Wons. Nach der Sanierung der Fußgängertreppe zu diesem Platz im letzten Jahr sind mit der Fertigstellung des Parkplatzes die größeren Baumaßnahmen am Platz vor dem Obst- und Gartenbauverein nun abgeschlossen.

CDU: Neue Seniorenresidenz rückt näher, Leitinvestition für Niederwürzbach in Vorbereitung

Für die Seniorenresidenz sowie eine Wohnanlage für betreutes Wohnen in Niederwürzbach liegen die Planungen nun auf dem Tisch. „Damit rückt eine langjährige Forderung der CDU Niederwürzbach in greifbare Nähe. Es ist eine Leitinvestition für Niederwürzbach und ganz Blieskastel“, erklärte Michael Wons, Vorsitzender der CDU-Ortsratsfraktion von Niederwürzbach und stellevertretender Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion.

Der Ortsrat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zugestimmt, einen Bebauungsplan aufzustellen. Ein neuer Investor aus Homburg hat das Projekt inzwischen übernommen, nachdem es bereits im Jahr 2017 vorbereitet wurde. Neben dem eigentlichen Seniorenzentrum sind drei Einzelgebäude für betreutes Wohnen geplant. Die alte Würzbachhalle wird dazu endlich abgerissen. Die CDU Niederwürzbach hatte sich in der Vergangenheit mit dem früheren Landtagsabgeordneten Günter Becker für dieses Projekt stark gemacht.

Die CDU erhofft sich neben einem attraktiven Betreuungsangebot durch einen namhaften Betreiber auch neue Arbeitsplätze und eine deutliche Aufwertung der Hallenstraße. Erfreulich sei auch, dass neben einem Investor aus Homburg, ein Architekturbüro aus dem Mandelbachtal und Banken aus dem Saarpfalzkreis eingebunden sind. „Damit bleiben auch die Wertschöpfung und Aufträge rund um das Projekt im Kreis. Das ist eine super Sache“, so Wons.

Der Bauausschuss des Stadtrates wird sich am 19. März mit dem Bebauungsplan befassen, der Stadtrat am 11. April.